Die DeGAG geht 2016 nach Berlin

8. DeGAG-Kongress 2016 in Berlin

DeGAG_BrandTor_2016

Das Programm des 8. DeGAG-Jahreskongresses am 23. -24. September 2016 in Berlin bietet unglaublich viel. Praktiker wie auch Interessierte an der Forschung wird die Möglichkeit zum intensiven Austausch geboten. Der hochkarätige Kongress wird dieses Jahr von den Kongresspräsidenten Prof. Markus van der Giet und Prof. Jürgen Scholze von der Charité geleitet. Es sind zahlreiche namhafte Referenten aus dem Ausland wie Prof. Giuseppe Schillacci aus Perugia oder Luc van Bortel aus Maastricht sowie DIE Experten der arteriellen Gefässsteifigkeit des deutschsprachigen Raums eingeladen.

Das Programm wird neueste Forschung präsentieren und auch etwas zu den Grundlagen bieten.

Eine DeGAG Akademie wird dem Kongress am Freitag Morgen vorangestellt. Sie ist gleichzeitig ein Teil eines Zertifizierungs-Kurses, den Ärzte absolvieren müssen, um anerkanntes Zentrum der DeGAG für die Messung der arteriellen Gefässsteifigkeit zu werden. Die bisher anerkannten Zentren finden Sie auf der DeGAG Hompage im Bereich Service.

Geeignete Medienbeiträge von Vorstandsmitgliedern der DeGAG zur Messung der Pulswelle und der klinischen Bedeutung finden sich im Ratgeber Gesundheit und als Interview zur Pulswelle.

Weitere Fragen zur DeGAG oder zur Messung der Pulswellengeschwindigkeit erläutern gerne auch die anderen Mitglieder des Vorstands.

Veranstaltungen

  • Artery Society Meeting 2016 in Kopenhagen

    13. Okt. 2016 - 15. Okt. 2016 Copenhagen

    Nichts besser als das: erst die Grundlagen und neuesten Entwicklungen zur Messung und Therapie der arteriellen Gefässsteifigkeit auf dem DeGAG-Kongress in Deutsch erfahren und danach gut vorbereitet zu unseren internationalen Partnern von der Artery Society zum Kongress nach Kopenhagen fahren. Internationale Experten, auch von der DeGAG, tragen zu brandaktuellen Themen der klinischen und Grundlagen-Forschung vor.

    mehr Informationen

Alle Termine anzeigen »

Über uns

Das Thema „Arterielle Gefäßsteifigkeit“ hat in der wissenschaftlichen Welt immer mehr Bedeutung angenommen.


Mehr Informationen »


Besonderer Dank geht an die Firmenmitglieder